+43 27347009
info@wdaustria.com

Raumluftreiniger – Sinnvolle Technik im Kampf gegen Corona Covid 19 und Grippe-Viren?

Alles dreht sich in diesen Wochen um DAS Thema:
Luftreiniger & HEPA-Filter. Aber - was bringt´s?

Raumluftreiniger – HEPA14 – UVC – ANTIVIRALE FILTER – Luft reinigen
Die meisten Begriffe – und nicht einmal das Thema selbst –  haben bis vor drei Monaten kaum jemand bewegt….   Und jetzt – ist die RAUMLUFTREINIGUNG  in aller Munde….

Covid19 hat für einen „Run“ auf Luftreiniger gesorgt. Die Produzenten – zumindest der hochwertigen Geräte – haben wochenlange Fertigungszeiten.  Die Preise einiger Modelle sind in vier Wochen um 40% gestiegen…..  Für die Gesundheit sollte zwar keine Investition zu hoch sein. Aber was bringt´s?

Luftreinigungs-Geräte – Technische Notwendigkeit oder „viel Lärm um nichts?“

Grundsätzlich muss man unterscheiden zwischen Räumen mit und Räumen ohne Lüftungsanlage.

Bei Vorhandensein von hochqualifizierten Abluftanlagen – wie in modernen Bürogebäuden üblich –  wird die Virenlast nie jenes Quantum erreichen wie in nicht gelüfteten Räumen.

Ursprünglich hat sich die  Luftreiniger-Diskussion aus der Anforderung entwickelt, Restaurants und Klassenzimmer vor Viren zu schützen.  Also  – große Räume – mit vielen Personen – auf engstem Raum.

Durch die Sensibilisierung der Bevölkerung mit diesem Thema wurde natürlich auch die Forderung nach HEPA14-ANTIVIRAL-FILTERN  im Büro gestellt.  Nach der ersten Phase des „unbedingten Anschaffungs-Muss“ tauchen jetzt die ersten kritischen Stimmen auf.

Mittlerweile kommt man zur Betrachtung, dass durch die Aufstellung eines Luftreinigers ein Sicherheitsgefühl geschaffen wird.  Ein Sicherheitsgefühl, das meist aber ein trügerisches ist.  Was nicht bedacht wird:   Trockene Büroluft – und diese stellt in vielen Büros seit vielen Jahren ein latentes Gesundheits-Problem dar – fördert die Exposition durch die Virenlast!

Werden also „nur-Luftreiniger“ positioniert, ohne die Trockene Luft zu beseitigen – bewirkt man durch die Trockenluft-Umwälzung möglicherweise einen ungewollten Effekt…..

(Siehe dazu den Report  Aerosole: Klein-aber-„oho“)

Die Diskussionen pro/kontra HEPA oder UVC-Luftreiniger, lenken vom eigentlichen Thema ab: 

Welche Maßnahmen kann man treffen, um die Virenlast und die Infektiösität zu senken?

Gerade in Räumen mit Abluftmöglichkeiten kann sich ein Virus nicht sehr lange im Raum aufhalten – er wird über die Abluft abgesaugt. 
Viel wesentlicher ist es also, dass die Bewegungsfreiheit des Virus eingeschränkt wird, so lange er sich im Raum befindet – und dafür benötigt man: Befeuchtete Luft

Raumluftreiniger-im-Büro
Raumluftreiniger mit Active-HEPA-Filter

Durch den Fokus auf Raumluftreiniger, und die Diskussionen welches Filterystem denn nun das Beste sei, geht der  Wesentliche Aspekt für den präventiven Gesundheits-Schutz völlig unter:    Unser Organismus benötigt eine Raumluft-Feuchtigkeit von 45 bis 55 % !

Vor allem zu trockene Luft belastet den Körper und schwächt die Abwehrkräfte und unser Immunsystem – Wir werden anfällig für Attacken von Krankheitserregern – vor allem von Viren!

Welche Auswirkung hat die Raum-Luft-Feuchtigkeit auf Viren?

Trockene Luft: Viren sind aktiv. Aggressiv. Haben die volle Infektiosität.  Können weitläufig verteilt werden.Befeuchtete Luft:  Viren sind träge – und die Infektiosität ist deutlich eingeschränkt. Man muss – berechtigter Weise – die Frage stellen: Wäre es nicht sinnvoller, ZUERST die Räume optimal zu befeuchten? Um erst danach darüber nachzudenken, ob durch Raumluftreiniger die Situation ZUSÄTZLICH  verbessert werden kann?

Eine Luftreinigung ist zwar  durchaus sinnvoll – nicht nur in Viren-Zeiten, sondern ganzjährig. 
Feinstaub – Schimmelsporen und viele anderen Luftpartikel fordern eine mindestens so große Anzahl an schwer Kranken und Todesopfern  – wie das Covid19-Virus….

Das ausschlaggebende ist aber das Verhindern trockener Raumluft, um die Bewegungsfähigkeit von Aerosolen – und somit des Transportmittels der Viren – einzuschränken!   In trockener, warmer Raumluft verdunstet der “wässrige” Anteil der Aerosole/Tröpfchen. Die Aerosole/Tröpchen schrumpfen, werden leichter – und bleiben länger in der Luft….  Experten empfehlen: “Es ist daher darauf zu achten, die relative Raum-Feuchte nicht zu stark absinken zu lassen, da ansonsten die Partikel-Überlebensdauer erhöht wird!”.

Unter diesem Aspekt sind die derzeit geführten „Notwendigkeits-Fragen“ zur Luftreinigung als durchaus berechtigt zu sehen…. Die Luftreinigung ist ein Instrument, das als Zusatzmaßnahme durchaus zu begrüßen ist.

Und es gibt auch sehr gute Geräte, wie z. B. den HEPA-Luftreiniger von Hummel+Mann (ca.  EUR 2.000,00+MWST) oder der GRAN900 ACTIVE (EUR 900,00 + MWST).

Achten Sie aber darauf, dass die Raumluftreiniger-Geräte über Filter verfügen, die Viren auch tatsächlich entfernen!  Zwischen HEPA14 und HEPA13 mag zwar kaum ein Unterschied bestehen –  aber in der Praxis ist die Diskrepanz eklatant! 

Mit einem HEPA13 Filter muss die Luft deutlich öfter über den Filter geführt werden, um Partikel aus der Luft zu filtern.  Hepa 13 ist ausreichend bei einer „normalen“ Luftwäsche – aber wenn die Reduktion von Viren im Fokus steht – dann sollte H14 der Mindeststandard sein.
Zur Erläuterung:
HEPA14 hat einen Durchlassgrad für Partikel von kleiner gleich 0,025%
HEPA 13 hat einen Durchlassgrad für Partikel von kleiner/gleich 0,25% – also zehnmal mehr Partikel, die den Filter passieren!
Vor allem bei kleinsten Partikel – eben Viren – ist das DER entscheidende Faktor!

Aus diesem Grund sind auch manche Luftwäscher, die mit Hepa13 Filter ausgestattet sind, nicht als Viren-Luftreiniger zu werten. Bestenfalls kann der Filter als zusätzliche Applikation zur Luftwäsche angesehen werden. Wenn man “Luft REINIGEN” will,  kommt man um einen “richtigen” Luftreiniger nicht umhin.

Conclusio:
Raumluftreiniger sind sinnvoll – Raumlufreiniger sind hilfreich – und hochwertige Modelle sind auch  äußerst effektiv.  ABER:  Das „um und auf“ muss sein, eine gesunde Raumluft-Feuchtigkeit zu generieren! 

Achten Sie bitte auf Ihre Raumfeuchtigkeit:  Als „virenfeindlich“ gilt ein Feuchte-Korridor von 45 und 55 % r.F.  Als absoluter Mindestwert sollten  40% r.F. keinesfalls unterschritten werden.

Sie interessieren sich für das Thema:  “Raumluftreiniger – Worauf soll man achten?” Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Spezialseite von www.luftprotector.atSie wüschen eine Beratung zum Thema: „Luft befeuchten“? Senden Sie uns eine Email – Wir übermitteln sehr gerne Online-Publikationen und eine individuelle Befeuchter-Modell-Empfehlung mit Aktionspreisen.Sie haben die Raumfeuchtigkeit noch nicht gemessen und benötigen ein Feuchte-Messgerät? Bis 31. 12. 2020 erhalten Sie das THE.PURE-Black Hygrometer statt um EUR 38,00 – jetzt zum Sonderpreis von nur EUR 22,00:  WD AUSTRIA SHOP
Stay safe

Luftentfeuchter - Beratung

Wissen Sie, welcher Raumtrockner für Ihren Einsatzbereich optimal ist?

Übermitteln Sie folgende Formulardaten – Wir berechnen für Sie die optimale Leistungskapazität des Lufentfeuchters. Wir senden Ihnen die aktuellen Aktionspreise & Luftentfeuchter-Ratgeber