Allgemeine Geschäftsbedingungen

(gültig ab: 01.10.2018)

1. IMPRESSUM
Registered Trademark: “wd austria”

………………………..

entfeuchter.at.gmbH
Mittelberg 4
3550 Langenlois

…………………………

Tel.: 0043-2734-7009
Fax: 0043-2734-700933
E-Mail: info (at) wdaustria com

Betreiber der Homepage: entfeuchter.at.gmbH

Informationen, Datenauszüge und Anregungen unter: info (at) wdaustria com
Kundendienst: Montag – Donnerstag 8-16 Uhr, Freitag 8-12 Uhr unter info (at) wdaustria com oder 0043-2734-7009
Geschäftsführer: Eduard Paschinger
Adresse der Geschäftsführung: siehe obige Adresse
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: entfeuchter.at.gmbH Eduard Paschinger, 3550 Langenlois
Gewerbliche Vorschriften: Groß- und Einzelhandel § 124. Groß und Einzelhandel mit Lufttechnischen Apparaten
Unternehmensgegenstand: Handel mit Maschinen und Präzisionswerkzeug und technisch/industriellem Bedarf
Mitglied der WKO, Fachgruppe: Landesgremium Handel mit Maschinen
Aufsichtsbehörde: BH Krems (313-KRW-G-13137)
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Firmenbuchnummer: 238526z
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: ATU5734577

2. ALLGEMEINES
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf und die Lieferung von Waren durch unser Unternehmen. Wir verkaufen an Verbraucher/Konsumenten mit Wohnsitz in Österreich und der EU. Lieferungen in andere Länder sind möglich. Bitte vor einer Bestellung um Anfrage betreffend Lieferkosten. Versandkosten sind für Österreich und Deutschland gültig. Bei Versand in andere Länder bitte anfragen. Der Frachttarif Deutschland bezieht sich auf das Festland. Für Inseldestinationen berechnet die Spedition höhere Tarife. Diese bitte vor einer Bestellung anfragen.
Mit dem Anklicken der Checkbox im Warenkorb vor Abgabe der Bestellung „Ich habedie AGBs gelesen und akzeptiert“, erklärt sich
der Käufer mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und an sie gebunden.
Unsere Angebotspalette ist unverbindlich. Die Bestellung des voll geschäftsfähigen Kunden (Personen ab dem 18. Lebensjahr) stellt
ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die anschließend von uns verschickte Bestätigung des Eingangs der Bestellung iSd § 10 Abs 2 ECG stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, sobald wir die bestellte Ware ausliefern, durch den Versand einer zweiten E-Mail als Auftragsbestätigung oder durch sonstige Annahme des Kundenangebots. Alle Angebote auf unserer Website sind freibleibend, unverbindlich und nur erhältlich solange der Vorrat reicht.

3. BESTELLVORGANG, BESTELLKORREKTUR, BESTELLABBRUCH
Wenn Sie das gewünschte Produkt ausgewählt haben, können Sie dieses unverbindlich durch Anklicken des Buttons [in den Korb]
in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons [WARENKORB] (rechts neben der Produktbeschreibung) unverbindlich ansehen. Die Produkte können Sie jederzeit durch Markieren des Textfelds „Entfernen“ und anschließend drücken des Buttons [Aktualisieren] wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie den Button [Zur Kasse]. Wählen Sie eine der beiden Checkboxen [Als Gast zur Kasse gehen] oder [Registrieren] aus und klicken Sie [Weiter]. Bitte geben Sie dann Ihre Daten ein. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen. Nach Eingabe Ihrer Daten klicken Sie [Weiter]. Wählen Sie nun die Art der Zahlung und gegebenenfalls die Versandart und bestätigen Sie mit dem Button [Weiter]. Nun sind Sie auf der Bestellübersicht angelangt, auf der Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen können.
Aktivieren Sie das Feld „Ich akzeptiere die AGBs und verpflichte mich zu einer Zahlung“. Durch Anklicken des Buttons [„zahlungspflichtig bestellen“] schließen Sie den Bestellvorgang ab. Durch Betätigung des „Zurück-Pfeiles“ des Browsers können Sie die Eingaben korrigieren. Der Bestellvorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browsers abbrechen.
Eine genaue Beschreibung bezüglich der Bestellung in unserem Shop finden Sie unter: z.B. FAQ.

4. VERTRAGSSPRACHE
Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst, Dateninformationen und Beschwerdeerledigung werden in deutscher
Sprache angeboten.

5. PREISE
Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive gesetzlicher MwSt. zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen.
Sie sind vor Vertragsschluss im Warenkorb und danach in der, an den Kunden übersendeten Bestellbestätigung ersichtlich. Sollten
im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers (Infos dazu erhalten
Sie bei Ihrem zuständigen Zollamt).
Bei Verkäufen an Kunden außerhalb der EU fällt keine Umsatzsteuer an, diese müssen aber die jeweiligen nationalen Einfuhrabgaben entrichten. Bei Verkäufen an Unternehmen innerhalb der EU (ausgenommen nationalen Lieferungen/Verkäufen in Österreich) erfolgt die Rechnungslegung ohne MWST, sofern eine UST-ID Nummer vorhanden ist. Die MWST muss vom Käufer in seinem Heimatstaat entrichtet werden (Reverse-Charge). Die Verrechnung erfolgt in Euro.

6. WIDERRUFSRECHT – WIDERRUFSBELEHRUNG
Verbraucher gem. KSchG haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.Sie beginnt bei Lieferungen von Waren mit deren Eingang beim Verbraucher, bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses.
Der Tag des Auslösens der Frist (Vertragsabschluss bzw. Eingang beim Kunden) zählt nicht mit. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,
müssen Sie uns entfeuchter.at.gmbH -Mittelberg 4-3550 Langenlois-Tel.:0043(0)2734/7009-Fax: 0043(0)2734/700933-info (at) wdaustria (punkt) com mittels einer eindeutigen Erklärung (per Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Der Verbraucher hat kein Widerrufsrecht bei Verträgen über:
– Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb der Rücktrittsfrist begonnen
wird (z. B. Miete von Gegenständen).
– Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die unser Unternehmen keinen Einfluss hat, abhängt,
– Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die
auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die aus Hygienegründen einen Wertverlust erleiden (zB
Filter),
– Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transkation eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sollen nicht paketversandfähigen Waren retourniert werden, und ist dafür eine Spedition zu beauftragen, oder eine Abholung durch
Beschäftigte des Verkäufers, ist der Tarif abhängig von Gewicht und Entfernung. Die Kosten hierfür können je nach Ware, zwischen
40 und 250 Euro leigen – wobei diese Kosten auch wesentlich höher sein können (Material/Gewicht/Aufwandsabhängig).
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Tritt ein Wertverlust durch die, über die genannte Prüfung hinaus getätigte Nutzung, ein – kann der Verkäufer eine Nutzungsgebühr
bzw. Wertminderung berechnen. Dies gilt insbesondere für Hygiengeräte wie Luftbefeuchter und Luftentfeuchter.

Ist der Kunde Unternehmer, so ist ein Widerruf gänzlich ausgeschlossen.

HINWEISE FÜR EINE MÖGLICHST REIBUNGSLOSE ABWICKLUNG DER RÜCKSENDUNG
(1) Sie möchten ein bei uns erworbenes Produkt zurücksenden? Bitte kontaktieren Sie uns vor jeder Rücksendung – am Besten per
E-Mail unter info at wdaustria com oder telefonisch unter 0043 2734 7009.
(2) Bitte verpacken Sie den Artikel vollständig in der Originalverpackung. Die Nutzung der Originalverpackung ist kein „Muss“,
also keine Voraussetzung für die Geltendmachung Ihres Rechts, vereinfacht und sichert aber die Abwicklung. Rücksendungen und
missbräuchliche Nutzung der Rücksendemöglichkeit verursachen Kosten. Speditionen und Paketdienst übernehmen nur einwandfrei
verpackte Elektrogeräte, ansonsten können diese nicht befördert werden. Schäden, die durch nicht ordnungsgemäße Verpackung
entstehen, werden dem Kunden/Absender in Verrechnung gebracht.
(3) Wenn Sie nur einen Artikel aus der Lieferung zurücksenden möchten, jedoch weitere Artikel bestellt haben, wird der Differenzbetrag an Sie rücküberwiesen.

8. ZAHLUNG
Wir akzeptieren folgende Zahlarten:
– Überweisung: Bei der Zahlungsart Überweisung hat der Kunde innerhalb einer Woche ab dem Zugang der Bestellbestätigung die
Zahlung vorzunehmen. Die Lieferung erfolgt erst nach Zahlungseingang.
– PayPal
– Kreditkarte (Visa / Mastercard): Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung noch am gleichen Tag. Bei der Kreditkartenzahlung gibt der Kunde folgende Daten an: Kreditkarteninhaber, Kreditkartennummer, Kreditkartenunternehmen, Gültigkeitsdatum, CVV-Code. Die Daten werden per SSL-Verschlüsselung mit mindestens 128 Bit Schlüssel übertragen und sind somit für Unbefugte nicht einsehbar. Die Abwicklung der Zahlung erfolgt über den Payment Service Provider PayUnity.

9. ZAHLUNGSVERZUG
Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt die gesetzlich geregelten Verzugszinsen einzufordern.

10. MAHN- UND INKASSOSPESEN
Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug, die uns zustehenden
Mahn- und Inkassospesen soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und im Verhältnis zur Forderung angemessen sind, zu ersetzen, wobei er sich im Speziellen verpflichtet, im Falle der Beiziehung eines Inkassobüros die uns dadurch
entstehenden Kosten, soweit diese nicht die Höchstsätze der Inkassobüros gebührenden Vergütungen überschreiten, zu ersetzen.
Sofern wir das Mahnwesen selbst betrieben, verpflichtet sich der Schuldner, pro Mahnung einen Betrag von EUR 12.-, sowie für die
Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von EUR 5.- jeweils zu bezahlen.

11. ANNAHMEVERZUG
Für den Annahmeverzug bei Kunden, die als Unternehmer bestellt haben, sind wir berechtigt, die Ware bei uns einzulagern, wofür
wir eine Lagergebühr von EUR 5,00 pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen.

12. EIGENTUMSVORBEHALT
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Dienstleistung oder Ware bzw. an den von uns bearbeiteten oder erstellten Medien
bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Veräußert der Kunde Eigentumsvorbehaltsware
weiter, so hat er ebenfalls den Eigentumsvorbehalt weiterzuleiten. Zugriffe Dritter auf unsere Eigentumsvorbehaltsware hat der
Kunde unverzüglich anzuzeigen. Verpfändungen, Sicherungsübereignungen und Ähnliches der Eigentumsvorbehaltsware sind nur
mit unserer vorherigen Zustimmung zulässig. Wird bei Zahlungsverzug nach Mahnung nicht sofort Zahlung geleistet, so ist unsere
Eigentumsvorbehaltsware unverzüglich herauszugeben. Die Rücknahmekosten gehen zu Lasten des Kunden.

13. DATENSCHUTZ

Der Schutz Ihrer Privatsphäre uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

Datenschutzerklärung mehr >>

14. GEWÄHRLEISTUNG, HAFTUNG, GARANTIE
Für den Endkonsumenten gilt das Konsumentenschutzgesetz:
Die Gewährleistung begrenzt sich auf die gesetzliche Frist von 24 Monaten ab der Warenübernahme durch den Käufer oder bei
Dienstleistungen mit dem Datum der Bestellung. Bei berechtigt beanstandeten Mängeln wird entweder kostenloser Ersatz oder
Verbesserung vorgenommen, wofür eine angemessene Frist einzuräumen ist. Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in
Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug etc.), dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw.,
wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages (Wandlung). Auftretende Mängel sind möglichst bei Lieferung bzw.
nach Sichtbarwerden bekannt zu geben, wobei ein Unterlassen der Bekanntgabe bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden durch
einen Verbraucher keinen Einfluss auf dessen Gewährleistungsansprüche hat.
Ist der Kauf für den Kunden ein Handelsgeschäft (B2B), so hat er bis spätestens 2 Wochen nach Erhalt die Ware zu untersuchen
und uns unverzüglich bei Auffinden eines Mangels diesen anzuzeigen.

Gewerbliche Nutzung:
Wird das von uns gekaufte Gerät für Vermietungszwecke eingesetzt, ist eine Gewährleistung/Garantie ausgeschlossen. Dies gilt
auch bei zweckfremder Nutzung.

Wiederverkäufer:
Bei einem Verkauf an Wiederverkäufer sichert der Wiederverkäufer zu, dass dieser in der Lage ist, Reparaturen selbst auszuführen.
Im Reparaturfall innerhalb der Gewährleistung wird der Ersatzteil kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Aufwand für die Durchführung der Reparatur trägt der Wiederverkäufer.

Unser Unternehmen haftet ausschließlich nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Personenschäden
bzw. bei Verbrauchergeschäften. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.
Unser Unternehmen erbringt die Leistungen mit größter Sorgfalt, haftet aber nicht für die von Dritten zur Verfügung gestellten bzw. von Dritten bezogenen Leistungen.
Die etwaige Garantie ist beim Garantiegeber (beim Hersteller/ manchmal auch beim Verkäufer, falls dieser der Hersteller ist) geltend
zu machen und erfolgt nach dessen Bestimmungen. Durch die Inanspruchnahme der Garantie wird die gesetzliche Gewährleistung
nicht eingeschränkt.

15. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND
Die Vertragspartner vereinbaren die Anwendung österreichischen Rechts. Das UN Kaufrecht sowie sämtliche Bestimmungen, die sich auf das UN Kaufrecht beziehen, werden ausdrücklich ausgeschlossen.
Für Verbraucher innerhalb der EU gelten deren nationale zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen, soweit diese für den Verbraucher günstiger sind als die jeweiligen österreichischen Bestimmungen.
Für Verträge mit Unternehmen ist unser Firmensitz als Gerichtsstand vereinbart.
Für Verträge mit Verbrauchern aus einem Mitgliedsstaat der EU anerkennen wir auch das Wohnsitzgericht des Verbrauchers.

16. ERFÜLLUNGSORT FÜR UNTERNEHMERGESCHÄFTE
Erfüllungsort für sämtliche Leistungen aus dem Vertrag ist unser Firmensitz.

17. COPYRIGHT
Alle Nachrichten, Grafiken und das Design unserer Website dienen ausschließlich der persönlichen Information unserer Kunden und
sind urheberrechtlich geschützt.

18. SCHLICHTUNGSSTELLE
Wir verpflichten uns, in Streitfällen am Schlichtungsverfahren des Internet Ombudsmann teilzunehmen:
www.ombudsmann.at
Internet Ombudsmann Margaretenstraße 70/2/10 A-1050 Wien
Nähere Informationen zu den Verfahrensarten unter www.ombudsmann.at oder in den jeweiligen Verfahrensrichtlinien:
Verfahrensrichtlinien des Internet Ombudsmann für die alternative Streitbeilegung nach dem AStG (AStG-Schlichtungsverfahren)

http://www.ombudsmann.at/media/file/67.Richtlinien_Internet_Ombudsmann_AStG-Verfahren.pdf

Richtlinien für das Schlichtungsverfahren beim Internet Ombudsmann außerhalb des Anwendungsbereichs des AStG (Standard-Verfahren)

https://secure.ombudsmann.at/media/file/66.Richtlinien_Internet_Ombudsmann_Standard-Verfahren.pdf

Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden: Link zur OS-Plattform

http://ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mail-Adresse: info (at) wdaustria (punkt) com

19. LIEFERUNG
Die Lieferung erfolgt per Railcargo Austria oder DHL
Sind nicht alle bestellten Artikel sofort lieferbar, werden die sofort lieferbaren umgehend und weitere sobald diese verfügbar sind,
nachgeliefert. Die Lieferkosten werden jedoch auch bei Teillieferung nur einmal pro Bestellung verrechnet.
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware bleibt beim Versendungskauf bis zur Übergabe
der Ware an den Kunden beim Lieferanten.

20. LIEFERZEITEN
Liefertermin:
Die Lieferung erfolgt innerhalb des bei der Produktbeschreibung angeführten Zeitraumes..
In der Beschreibung werden Arbeitstage angeführt (Montag bis Freitag, Samstage, Sonntage und Feiertage gelten nicht als Arbeitstag).
Die Frist beginnt nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut (bei Vorkasse) bzw. nach Vertragsschluss
(bei Nachnahme oder Rechnungskauf).

Bei Sonderanfertigungen und Vorbestellungs-Käufen werden gesonderte Vereinbarungen getroffen.
Kann die Regellieferzeit nicht eingehalten werden, informieren wir Sie per E-Mail.
Sollte der Kunde mit der verzögerten Lieferung nicht einverstanden sein, ist er berechtigt ohne Einschränkungen vom Vertrag zurückzutreten.
Sollte bereits eine Zahlung erfolgt sein, wird diese sofort retourniert.

21. VERSANDKOSTEN
Die Versandkosten entnehmen Sie bitte dieser Aufstellung: Versandkosten

22. SPEICHERUNG DES VERTRAGES
Der Vertragstext wird bei uns gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs von Ihnen angefordert werden. Sie können
die Bestelldaten unmittelbar nach dem Abschicken ausdrucken. Dazu können Sie entweder die anschließende Seite „Ihre Bestellung“ oder die Mail „Empfangsbestätigung“ benutzen.

23. SONSTIGES
Der Vertragspartner verzichtet auf die Möglichkeit der Aufrechnung. Dies gilt jedoch nicht gegen über Verbrauchern.
Wir empfehlen, an uns gerichtete Erklärungen, Anzeigen, etc. – ausgenommen Mängelanzeigen- in Schriftform an uns zu richten.
Freiwilliger Verhaltenskodex: www.guetezeichen.at

24. MIETBEDINGUNGEN
a) Mietzeit: Die Mietzeit beginnt an dem zwischen den Parteien vereinbarten Tag mit der Übergabe des Mietgegenstandes an den
Mieter, oder an den von ihm mit der Abholung beauftragten oder mit der Übergabe des Speditionsunternehmens an den Mieter,
wenn der Mieter die Versendung vereinbart hat, und im Falle der Abnahmeverzögerung mit dem Tage der Bereitstellung. Die Mietzeit
endet mit der Rückgabe des Mietgegenstandes bzw. im Falle der Versendung mit der Abholung beim Mieter.
Die Geräte-Ausfallzeiten müssen dem Vermieter belegt werden. Weiterhin ist er unverzüglich von dem Ausfall des Mietobjektes in
Kenntnis zu setzen. Der Vermieter behält sich vor, Ersatz zu senden oder den Mietbetrag entsprechend zu reduzieren.

b) Transportkosten, Auf-/Abbauarbeiten, Auslieferung: Anfahrts- und Transportkosten gehen zu Lasten des Mieters. Durch den
Vermieter durchgeführte Auf-/Abbauarbeiten, Installationen etc. werden nach dem jeweils gültigen Stunden- und Kilometersatz
gesondert berechnet und sind, soweit nicht schriftlich in den Sondervereinbarungen fixiert, nicht Bestandteil des Mietzinses. Der
Mieter hat bei der Anlieferung anwesend zu sein. Falls der Mieter oder ein Vertreter nicht bei der Auslieferung anwesend sein kann,
werden die vermieteten Güter am Ort der Aushändigung hinterlassen. In diesem Fall erkennt der Mieter die ordnungsgemäße und
vollständige Lieferung an.

c) Pflichten des Vermieters: Der Vermieter hat die Geräte in einwandfreiem und betriebsfertigem Zustand zu übergeben. Dem Mieter
steht es frei, das Gerät vorher zu besichtigen und zu überprüfen.

d) Pflichten des Mieters: Der Mieter bestätigt, dass er die im Mietvertrag angegebenen Geräte in betriebsbereitem Zustand übernommen hat. Er verpflichtet sich, die gemieteten Geräte vor jeder Überanspruchung in jeder Weise zu schützen und für sach- und fachgerechte Wartung und Pflege der Geräte Sorge zu tragen.
Der Strombedarf der Geräte ist im Mietpreis nicht enthalten. Eine ausreichende Stromversorgung muss bauseitig vorhanden sein.
Eine tägliche Kontrolle wegen Abflussproblemen, vereisen, usw. ist vom Mieter durchzuführen. Bei Verwendung von Geräteausführungen mit Wasserbehälter sind diese bauseits zu entleeren.
Es erfolgt keine Haftung für Folgeschäden.
Fenster und Türen sind während der Trocknung geschlossen zu halten (gelegentliches Lüften kann natürlich erfolgen!).

e) Reparaturen, die durch normalen Verschleiß erforderlich werden, führt der Vermieter auf seine Kosten selbst durch. Repariert der
Mieter das Gerät ohne Zustimmung des Vermieters selbst, so gehen die Reparaturkosten zu seinen Lasten.
Alle sonstigen Reparaturen, sei es, dass sie durch mangelnde sachgerechte Wartung und Pflege oder auch durch unerlaubten Eingriff Dritter verursacht werden, hat der Mieter zu tragen.
Des Weiteren ist der Mieter verpflichtet, bei Funktionsstörungen der einzelnen Geräte den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen.
Unterlässt er dies, so kann er keinen Anspruch auf Änderung des Mietpreises verlangen.
Der Mieter hat Beschlagnahme, Pfändung, Beschädigung und andere wichtige Vorfälle unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen. Der
Mieter ist nicht berechtigt, die Geräte weiterzuvermieten, ins Ausland zu schaffen oder anderen zu überlassen. Der Mieter verpflichtet
sich, nach Beendigung der Mietzeit die Geräte in gesäubertem und einwandfreiem Zustand zurückzugeben.
Die ordnungsgemäße Rücklieferung der Geräte gilt als vom Vermieter anerkannt, wenn nicht spätestens 10 Arbeitstage nach Eintreffen der Geräte im Lager des Vermieters eine Mängelanzeige unter Bekanntgabe der festgestellten Mängel dem Mieter bekannt gemacht wird.

f) Rechte des Vermieters: Der Vermieter ist zu jedem Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen mit zweitägiger Kündigungsfrist berechtigt, die von ihm vermieteten Geräte wieder in Besitz zu nehmen. Die Kosten für den Abtransport werden in diesem Falle vom
Vermieter getragen. Die Geräte müssen jederzeit vom Vermieter besichtigt werden können. Bei Feststellung einer nicht ordnungsgemäßen Wartung, Überanspruchung, Zahlungsverzug oder Vermögensverschlechterung des Mieters kann der Vermieter den Vertrag fristlos kündigen und das Gerät auf Kosten des Mieters abholen bzw. abholen lassen. Ferner kann der Vermieter vom Mieter bei Verletzung aller im Punkt d angegebenen Verpflichtungen Schadenersatz fordern.

g) Haftung: Der Mieter haftet für das gemietete Gerät. Sollte es ihm aus irgendwelchen Gründen, auch wenn er diese nicht zu vertreten hat, unmöglich sein, dass Gerät zurückzugeben, so hat er Ersatz dafür zu leisten. Bis zum Eingang der Ersatzleistung wird
die normale Miete in Rechnung gestellt. Insbesondere haftet der Mieter dafür, dass das Gerät während der Mietzeit gegen Diebstahl,
Beschädigung oder sonstigen zufälligen Untergang gesichert ist. Die Haftung tritt auch dann ein, wenn das Gerät aus Gründen,
welche vom Mieter nicht unmittelbar zu vertreten sind, aus unverschlossenen Einsatz-/Aufbewahrungsräumen entwendet oder in
diesen beschädigt wird. In diesem Falle haftet der Mieter unabhängig davon, ob er selbst das Risiko der Entwendung oder Beschädigung versichert hat und auch dann, wenn eine bestehende Versicherung den Versicherungsschutz gleich aus welchem Rechtsgrunde versagt.
Der Vermieter übernimmt gegenüber dem Mieter oder einem Dritten keinerlei Haftung für Schäden, die sich aus der Benutzung der
Maschine ergeben. Insbesondere Folgeschäden, die sich durch Ausfälle der Maschine während der Mietdauer ergeben, führen nicht
zu einer Haftung.

h) Sonstige Bestimmungen: Diese Mietbestimmungen sind auch für alle zukünftigen Vermietungen von Geräten ohne besonderen
Hinweis Vertragsgegenstand. Abweichungen oder Ergänzungen der Mietbedingungen oder des Vertrages bedürfen der Schriftform.
Sollte aus irgendwelchen Gründen eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen hierdurch nicht betroffen. Anstelle der nicht wirksamen Bestimmungen treten die wirksamen Bestimmungen ein, die
dem Sinn und der Auslegung der beanstandeten Bestimmungen am nächsten kommen.